Der Beginn der Hashtags

Oder auch: Der Hashtag, Aufzucht und Hege.

Eine kurze Notiz, da es mir bei der Bestückung der Rubrik 365 Daily gerade in den Sinn kommt:

Im Jahr 2012 wurde das bisher größte und längste Blog-Reisekunst-Projekt zwar schon unter dem Schlagwort ‚UmsMeer‘ geführt. Da die täglichen Reiseberichte zu jener Zeite aber ausschließlich im Blog https://irgendlink.de publiziert wurden, firmieren so gut wie keine Hashtags zu #UmsMeer in den sozialen Medien. Erst 2015 wurde das Liveblog-Konzept auf die sozialen Medien erweitert und vor allem auf Twitter kursiert seither eine wohl dokumentierte Brotkrümelspur von Tweets. Zum Beispiel unter dem Hashtag #AnsKap, der die Radreise ans Nordkap markiert.

Das Konzept der kurzen, prägnanten Hashtags setzt sich fort bis in die Jetztzeit (2019). So ist etwa der Tag #UmsLand eindeutig angelehnt an die Ursprünge aller ‚Ans‘ und ‚Ums‘.

Zu #AnsKap sei an dieser Stelle erwähnt, dass der Hashtag auch für eine weitere Nordkap-Radreise (die eines Anderen) im Jahr 2016 genutzt wurde. #AnsKap dokumentiert also auch eine Radtour des geschätzten Reise- und Twitterkollegen und brillianten Fotografen @pattafeufeu

Wichtigste aktive Hashtags:

  • #AnsKap (Nordkap)
  • #Gibrantiago (Gibraltar)
  • #Flussnoten (Rhein 2016 und Aare 2019)
  • #UmsLand und seine Derivate (#UmsLand/Saar, #UmsLand/Bayern)
  • #Paminablog (gehört eigentlich zur UmsLand-Serie, die in Blogform Länderportraits erzählt, indem die Länder auf einer möglichst grenznahen Route erkundet werden.
  • #UmsMeer

One thought on “Der Beginn der Hashtags

Schreibe einen Kommentar